Leer Nederlands met Susa, lerne Niederländisch Leer                                       met Susa!
Home. Nederlands/Niederländisch. Veel plezier/Viel Spaß. Duits/Deutsch. Andere links. Dank. Diverse/n.
"Gegen Ihre Korpulenz, gnädige Frau", sagt der Arzt, "hilft nur viel Bewegung." - "Kniebeugen und so, Herr Doktor?" - "Nein. Kopfschütteln, immer wenn ihnen etwas zu essen angeboten wird."
Eine arme alte Frau braucht dringend 200 EUR. Also schreibt sie dem lieben Gott einen Brief und bittet ihn, ihr doch das dringend benötigte Geld zu schicken. Natürlich können die Postboten mit der Anschrift nichts anfangen und schicken den Brief ans Finanzamt. Ein Finanzbeamter liest den Brief und hat sofort Mitleid mit der armen alten Frau. Er macht eine Haussammlung, die aber nur 100 EUR erbringt. "Egal!", denkt sich der Finanzbeamte und schickt das Geld an die arme alte Frau. Diese erhält den Brief und rennt sofort in die nächste Kirche um dem lieben Gott danke zu sagen. Sie betet ein Vaterunser nach dem anderen. Als sie die Kirche wieder verlassen will, dreht sie sich noch einmal um und sagt: "Wenn Du mir wieder mal Geld schickst Lieber Gott, dann lass es nicht über das Finanzamt laufen! Die haben mir nämlich schon wieder die Hälfte abgezogen!"
Herbert trifft auf der Straße nach langer Zeit seinen alten Freund Gerd wieder: "Mann, dir sieht man ja auf 100 Meter schon an, dass du inzwischen verheiratet bist - frisch gewaschene Hemden, gebügelte Hosen, blanke Schuhe...!" - "Tja", sagt Gerd stolz, "das war auch das erste, was meine Frau mir beigebracht hat!"
Kommt Klein-Fritzchen zum Vater: "Du Papa, was ist denn der Unterschied zwischen theoretisch und praktisch?" Meint der Papa: "Bevor ich dir darauf antworte gehst du erst mal zu deiner Mutter und deiner Schwester, und fragst sie ob sie für 15.000,- EUR mit einem wildfremden Mann ins Bett steigen würden!" Nach ein paar Minuten kommt Fritzchen wieder und meldet, dass beide Frauen es tun würden, worauf der Vater meint: "Siehst du, theoretisch sind wir jetzt um 30.000,- EUR reicher, praktisch haben wir zwei Nutten im Haus!"
Im Dschungel sind drei Männer unterwegs. Plötzlich gelangen sie in die Hände von Kannibalen. Die Kannibalen möchten die drei fressen. Sagt der Häuptling: "Wir werden euch kochen und dann auffressen. Aus eurer Haut machen wir uns dann Gummiboote. Bevor wir euch jedoch fressen, bekommt jeder von euch noch einen letzten Wunsch." Der erste wünscht sich eine Pistole und erschießt sich. Der zweite wünscht sich auch eine Pistole und erschießt sich ebenfalls. Der dritte überlegt und wünscht sich eine Gabel. Dann sticht er sich mit der Gabel die Haut wund und schreit: "Aus mir macht ihr jedenfalls kein Gummiboot!"


Ein Indianer bittet einen Banker um ein Darlehen über 200 Dollar. Der Bankdirektor verlangt vom Indianer jedoch Sicherheiten. "Ich habe 200 Pferde", sagt der Indianer zum Direktor. So bekommt er schließlich das Geld. Nach zwei Monaten kam er mit 3.200 Dollar wieder und bezahlt seine Schulden. Der Bankier, der ein gutes Geschäft wittert fragt: "Wollen Sie die restlichen 3.000 nicht besser bei uns deponieren?" Der Indianer sieht den Banker mißtrauisch an und fragt: "Wie viele Pferde haben Sie denn?"
Frau Meier klagt ihrem Mann ihr Leid: "Stell dir vor, heute musste ich unsere Waschfrau entlassen. Sie hat gestohlen!"
"Was fehlte denn?", fragt Herr Meier besorgt.
"Die vier Bettlaken aus dem Grand Hotel und die Tischdecken aus dem Hilton!"
Zwei Anwälte kommen in ein Restaurant und bestellen je einen Drink. Als sie versorgt sind, packen sie jeder ein Sandwich aus dem Koffer und beginnen zu essen. Es dauert nicht lange, da kommt der Wirt und beschwert sich: "Meine Herren, das geht so nicht, dass sie hier ihre eigenen Sandwiches essen."

Die beiden zucken mit den Schultern und tauschen die Brötchen ...
Eine Frau begleitet ihren Ehemann zum Arzt. Nach dem Check-Up ruft der Arzt die Ehefrau allein in sein Zimmer und sagt: "Ihr Ehemann ist in einer schrecklichen Verfassung, er leidet unter einer sehr schweren Krankheit, die mit Stress verbunden ist. Sie müssen meinen Anweisungen folgen, oder er wird sterben.

Machen Sie ihm jeden Morgen ein nahrhaftes Frühstück. Zum Mittagessen geben Sie ihm ein gutes Essen, das er mit zur Arbeit nehmen kann und am Abend kochen Sie ihm ein wirklich wohlschmeckendes Abendessen. Nerven Sie ihn nicht mit Alltäglichem und Kleinigkeiten, die seinen Stress noch verschlimmern könnten. Besprechen Sie keine Probleme mit ihm. Versuchen Sie ihn zu entspannen und massieren Sie ihn häufig. Er soll vor allem viel Teamsport im Fernsehen ansehen und am wichtigsten, befriedigen Sie ihn komplett mehrmals die Woche sexuell. Wenn Sie das die nächsten zehn Monate tun, wird er wieder ganz gesund werden."

Auf dem Weg nach Hause fragt ihr Ehemann: "Was hat der Arzt dir gesagt?" "Du wirst sterben, Schatz", antwortet die Frau.
Leer Duits met Susa, lerne Deutsch