Deutsche Witze - Duitse moppen

Suche im Wörterbuch von Uitmuntend / Zoek in het woordenboek van Uitmuntend 
(www.uitmuntend.de)

Re: Deutsche Witze - Duitse moppen

Ungelesener Beitragvon Susa » 22.11.2012, 23:46

:-?? :rofl:
Benutzeravatar
Susa
Moderator
 
Registriert: 23.07.2009, 10:13
Wohnort: Hessen

Re: Deutsche Witze - Duitse moppen

Ungelesener Beitragvon Unverhofft » 23.11.2012, 10:15

:rofl: Bild
Unverhofft
 

Re: Deutsche Witze - Duitse moppen

Ungelesener Beitragvon Goodbyeroutine » 27.11.2012, 23:27

Ein Frosch hüpft fröhlich durch das hohe Gras und ruft immer und immer wieder:
"Ich bin ein Schwan! Ich bin ein Schwan!!"
Da trifft er einen Storch.
Der Storch sagt: "Hey Frosch, bist du verrückt? Du bist doch nun wirklich kein Schwan."
Der Frosch zieht seine Hose herunter und sagt: "Doch, schau doch mal."
Der Storch daraufhin überrascht: "Mein lieber Schwan!"
Der Frosch hüpft vergnügt weiter und ruft wieder: "Ich bin ein Schwan! Ich bin ein Schwan! Sag ich doch!"
Goodbyeroutine
 

Re: Deutsche Witze - Duitse moppen

Ungelesener Beitragvon Dirk_1972 » 28.11.2012, 10:32

:tu: :-)) schattig
Dirk_1972
 

Re: Deutsche Witze - Duitse moppen

Ungelesener Beitragvon snel-nl » 29.11.2012, 23:43

Mann: "Kaktusse"
Frau: "Es heißt Kakteen"
Mann: "Nein, ich meine dich !"

:-
snel-nl
 

Re: Deutsche Witze - Duitse moppen

Ungelesener Beitragvon Susa » 30.11.2012, 12:10

:rofl: Eine sprachliche Herausforderung für Niederländer, die nicht in Deutschland leben, oder?
Benutzeravatar
Susa
Moderator
 
Registriert: 23.07.2009, 10:13
Wohnort: Hessen

Re: Deutsche Witze - Duitse moppen

Ungelesener Beitragvon snel-nl » 30.11.2012, 12:55

Ja, ich könnte mir vorstellen, dass der Witz verloren geht aber ich fand es einfach herrlich :-))
snel-nl
 

Re: Deutsche Witze - Duitse moppen

Ungelesener Beitragvon Brinkley » 02.12.2012, 19:19

Ich auch :rofl:
Sprache - Taal:
voor wie de mop niet begrijpt: een Tusse of Tussi is zoiets als een Miep
Brinkley
 

Re: Deutsche Witze - Duitse moppen

Ungelesener Beitragvon Brinkley » 07.12.2012, 08:48

Stellenangebot:

Herausragende Top Management-Position
Unser Mandant ist eine international anerkannte, allseits mit höchster Reputation wahrgenommene Non Profit-Organisation aus der
Logistikbranche. Über Jahrhunderte hat man spezifisches Know-how in der taggenauen Auslieferung von Präsenten gewonnen, auf dem
die bisherige Erfolgsgeschichte und das wohl einzigartige Renommee unseres Mandanten basieren. Die Kundenstruktur weist im
sprichwörtlich ausgeklügeltem Sinne eine durchwegs ideale `Diversity´ auf, wobei derzeit zuvorderst Kunden (m/w) mit grundsätzlich
ausgeprägtem abendländischen Kulturempfinden adressiert werden.
Um die Erfolgsgeschichte auch zukünftig mit himmlischem Glanz fortzuschreiben, wird bei unserem Mandanten mit großem
persönlichen Engagement und hart gearbeitet. Der jährlich wieder unter Beweis gestellte, in seiner Klasse als Best-Practice
demonstrierte Hochleistungseinsatz ist umso dringlicher, konnte doch in den letzten Jahrzehnten ein US-amerikanischer Wettbewerber,
der seine externe Outbound-Logistik auf einer Flotte rot-weißer Riesentrucks aufbaut, nicht unerhebliche Bevölkerungsteile mit zumeist
irreführenden Werbemaßnahmen für sich einnehmen. Es gilt nun, das in weiten Bevölkerungskreisen schwindende Verständnis für die
ursprüngliche Tradition wieder zu beleben und den vorhandenen Markenkern emotional stärker aufzuladen.
Vorstandsvorsitzende/r `Präsentlogistik´
Sie sind eine Persönlichkeit, die über absolut fundierte Erfahrung in der Gestaltung und Optimierung anspruchsvoller Lieferketten
verfügt und die logistischen Anforderungen stark schwankender, saisonaler Nachfrage sicher beherrscht. Weiterer und nicht
unwesentlicher Teil Ihrer Aufgabe ist die umsichtige Bilanzierung aller Aktivitäten ihrer Kundschaft im Jahresverlauf und deren
Durchsprache am 6. Dezember. Die Ausschüttung von Bilanzgewinnen übernehmen Sie direkt vor Ort. Für einzelne regionale Teilmärkte
managen Sie darüber hinaus strategische Allianzen mit Stiefelproduzenten aus allen Herren Länder, wobei Sie stets darauf achten, dass
jeweils nur einzelne Stiefel und keine Paare bereitgestellt werden. Unterstützt werden Sie in Ihrer verantwortungsvollen Position von
einem verlässlichen Knecht, der - soweit nötig - die eher unangenehmen Aufgaben übernimmt und die entsprechenden Tools (Rute 2.0)
sicher beherrscht. Die weiterhin positive Gestaltung der seit jeher außergewöhnlich guten Beziehungen zum Christkind sowie den
himmlischen Heerscharen, in weiten Kreisen auch als Business Angels bekannt, runden Ihren Verantwortungsbereich ab. Dabei
berichten Sie regelmäßig an ein hochprofessionelles, dreiköpfiges Aufsichtsgremium.
Als passionierter Charakter bringen Sie wohlwollende Kinderliebe und nachweisliche Wintertauglichkeit mit. Letztere stellen Sie sicher,
indem Sie trotz des obligatorischen, jahreszeitlich bedingten Genusses von Glühwein Ihrer Vorbildfunktion durchgängig gerecht werden.
Um den Erwartungen v.a. ihrer kindlichen Kundschaft bestmöglich zu entsprechen, wird bei allen Bewerbern (m/w) ein dichter weißer
Vollbart vorausgesetzt. Entgegen weithin bekannter, gesetzlich einschlägiger Regelungen werden bei gleicher Qualifikation und
Motivation reifere, männliche Bewerber mit freundlich-gewinnender Ausstrahlung bevorzugt, die es verstehen, eine rundum gute Figur zu
machen. Persönlichkeiten mit Schlappohren kommen aufgrund der Abgrenzung zur Konkurrenz nicht in Frage.
Die ausgeschriebene Position wird quasi außertariflich vergütet, wobei Sie uneingeschränkte öffentliche Achtung und Respekt sowie
glückselig anmutende Gesichtszüge erwarten, wo immer Sie in Erscheinung treten. Wenn Sie sich dieser wahrhaft einzigartigen
Herausforderung stellen wollen, freuen wir uns über Ihre Bewerbung.Für einen ersten Gedankenaustausch wenden Sie sich
an weiss.bart@labbe-cie.de. – Absolute Vertraulichkeit dürfen Sie voraussetzen.

Aufsichtsrats- und Beiratsservices I Top Executive Search & Advisory I Büro: Oskar-Schlemmer-Str. 23 I 80807 München
Brinkley
 

Re: Deutsche Witze - Duitse moppen

Ungelesener Beitragvon Rheinhesse » 07.12.2012, 18:44

Warum stehen jetzt im Winter tausende Belgier am Straßenrand, und halten eine Tüte Pommes in der Hand ?
Sie warten auf den Streuwagen. :-d
Rheinhesse
 

Re: Deutsche Witze - Duitse moppen

Ungelesener Beitragvon Kikkertje » 26.12.2012, 22:36

Die reizende junge Frau fragt den Verkäufer:
"Was kostet denn ein Schokoriegel?"
Er antwortet hingerissen:
"Pro Schokoriegel einen Kuss"

"Einverstanden" sagt die Frau.
"Dann nehme ich fünf Stück. Meine Oma bezahlt"
Kikkertje
 

Re: Deutsche Witze - Duitse moppen

Ungelesener Beitragvon Saylana » 30.12.2012, 17:34

Ist zwar nicht neu, aber schön blöd und passt zur Jahreszeit:

Ein Manta und ein größeres Fahrzeug stehen nebeneinander an der Ampel. Kurbelt der Mantafahrer sein Fenster runter und ruft: "Ich bin Manni, und das ist mein Manta, und du verlierst Ladung!" Keine Reaktion.
An der nächsten roten Ampel müssen die beiden wieder nebeneinander halten: "Ich bin Manni, und das ist mein Manta, und du verlierst Ladung!" Auch diesmal keine Reaktion.
Wieder eine rote Ampel, und wieder kommen beide Fahrzeuge nebeneinander zu stehen: "Ich bin Manni und das ist mein Manta und die verlierst Ladung!"
Da endlich reagiert der andere Fahrer: "Ich bin Günther, und es ist Winter, und das ist ein STREUWAGEN!"
Saylana
 

Re: Deutsche Witze - Duitse moppen

Ungelesener Beitragvon Gerard » 24.01.2013, 20:48

"Und, was würdest du machen wenn du viel Geld hättest?"
"Ich würde mir ein Grundstück kaufen, ein rundes Grundstück"
"Das ist gut.. ein Grundstück..... wieso ein rundes???"
"Dann kann ich ein rundes Haus bauen. Mit runden Zimmern, ein rundes Bad.... alles rund"
"Aber warum denn alles rund?"
"Meine Schwiegermutter hat immer zu mir gesagt: "Junge, wenn du ein Haus baust denn hast du sicherlich noch ein Eckchen für mich frei, oder?"
Gerard
 

Re: Deutsche Witze - Duitse moppen

Ungelesener Beitragvon Unverhofft » 25.01.2013, 11:17

:-j :rofl:
Unverhofft
 

Re: Deutsche Witze - Duitse moppen

Ungelesener Beitragvon Carola » 04.02.2013, 17:22

Eine kleine, alte Dame betrat den Hauptsitz der Chase Manhattan Bank in New York City. Sie hielt eine Papiertüte in ihrer Hand. Dem Schalterbeamten erklärte sie, dass sie die drei Millionen Dollar, die darin seien, auf ein neu zu eröffnendes Konto einzahlen wolle. Aber zuerst wolle sie sich mit dem Präsidenten der Bank treffen, wohl angebracht angesichts der riesigen Summe, um die es gehe.

Nachdem er einen Blick in die Tüte geworfen und Packen von Tausend-Dollar-Noten gesichtet hatte, die dem Betrag von drei Millionen Dollar entsprechen könnten, rief er im Büro des Präsidenten an und arrangierte ein Treffen zwischen dem Präsidenten und der alten Dame.

Die Dame wurde nach oben begleitet und betrat das Büro des Präsidenten.

Kurze Vorstellung, und dann sagte sie, sie wollte schließlich die Leute erst mal persönlich kennenlernen, mit denen sie Geschäfte mache. Der Präsident seinerseits frage sie, wie sie zu dieser großen Summe Geldes gekommen sei.

"War es eine Erbschaft?"
"Nein", antwortete sie.

Es entstand eine Minute Pause.

Er dachte darüber nach, wie sie wohl zu drei Millionen Dollar gekommen sein konnte.

"Ich wette", sagte sie.
"Sie wetten?", antwortete der Präsident. "Auf Pferde?"
"Nein", antwortete sie, "auf Leute".

Als sie seine Verwirrung bemerkte, erklärte sie, dass sie auf unterschiedliche Dinge mit Leuten wette.

Plötzlich sagte sie, "Ich wette mit Ihnen 25 tausend Dollar, dass Ihre Eier bis morgen um 10 Uhr quadratisch sind".
Der Präsident besann sich, dass die Frau wohl einen Dachschaden haben muss und entschloss sich, die Wette anzunehmen. Er würde wohl auf keinen Fall verlieren können. Den Rest des Tages war er sehr vorsichtig. Er beschloss, am Abend zu Hause zu bleiben und keine Gefahr einzugehen. Schließlich standen 25 tausend Dollar auf dem Spiel.

Als er am Morgen aufstand und duschte, prüfte er nach, ob alles in Ordnung war. Er stellte keinen Unterschied zu früher fest - es war wie immer. Er ging zur Arbeit und wartete auf das Eintreffen der alten Dame um 10 Uhr.
Er summte, als er von zuhause wegging. Es würde ein toller Tag werden, wie konnte man nur so leicht 25 tausend Dollar verdienen?
Punkt 10 kam die kleine alte Dame in sein Büro, in Begleitung. Es war ein junger Mann. Als der Präsident fragte, was das soll, erzählte sie ihm, dass es ihr Rechtsanwalt sei und dass sie ihn immer mitnehme, wenn es um hohe Geldbeträge gehe.
"Also", fragte sie, "jetzt zu unserer Wette".
"Ich weiß nicht, wie ich es ihnen erklären kann, aber ich habe keinerlei Veränderungen an mir feststellen können", sagte er, "lediglich bin ich um 25 tausend Dollar reicher".

Die Dame schien das zu akzeptieren, bat jedoch um Nachsicht, dass sie das persönlich überprüfen müsse. Der Präsident hielt diese Forderung für angebracht und ließ seine Hosen herunter. Die Dame befahl ihm, sich zu bücken, dann griff sie selber nach den Wertsachen. Tatsächlich, alles war in bester Ordnung.
Der Präsident schaute auf und sah, dass ihr Rechtsanwalt käsebleich mit seinem Kopf gegen die Wand schlug.

"Was ist los mit ihm?", fragte der Präsident.

"Oh", sagte sie, "ich habe mit ihm um 100 tausend Dollar gewettet, dass ich heute morgen um 10 Uhr an die nackten Eier des Präsidenten der Chase Manhattan Bank grabschen würde".
Carola
 

Re: Deutsche Witze - Duitse moppen

Ungelesener Beitragvon Brinkley » 06.02.2013, 12:10

:rofl:
Brinkley
 

Re: Deutsche Witze - Duitse moppen

Ungelesener Beitragvon Hagrit » 01.03.2013, 20:33

Was macht ein niederländischer Teenager, wenn die Elftal die Weilmeisterschaften gewinnt?

Er schaltet die Playstation aus und geht ins Bett.
Hagrit
 

Re: Deutsche Witze - Duitse moppen

Ungelesener Beitragvon Gerard » 02.03.2013, 00:13

Lange Weilmeisterschaften?? :-?
Gerard
 

Re: Deutsche Witze - Duitse moppen

Ungelesener Beitragvon Susa » 02.03.2013, 00:27

:hihi:
Benutzeravatar
Susa
Moderator
 
Registriert: 23.07.2009, 10:13
Wohnort: Hessen

Re: Deutsche Witze - Duitse moppen

Ungelesener Beitragvon Haagsehans » 02.03.2013, 20:26

Hier kan je echt om lachen.

Haagsehans
 

Re: Deutsche Witze - Duitse moppen

Ungelesener Beitragvon Gerard » 03.03.2013, 12:04

Tja... met dit soort filmpjes worden de meeste Nederlanders weer eens bevestigd in hun oordeel over Duitse humor :-?
Gerard
 

Re: Deutsche Witze - Duitse moppen

Ungelesener Beitragvon Haagsehans » 03.03.2013, 12:20

Het origineel is Engels, dus je zit er weer eens flink naast. :tu:
Haagsehans
 

Re: Deutsche Witze - Duitse moppen

Ungelesener Beitragvon Saylana » 03.03.2013, 12:47

Haagsehans hat geschrieben: je zit er weer eens flink naast


Betekent dat "du liegst völlig daneben"?

Het gevoel voor humor is verschillend, ook tussen mannen en vrouwen. Ik vind ook niet veel te lachen aan het filmpje. Maar ik geloof dat er veel mensen zijn die het grappig vinden. Herinneren zich jullie nog an de film "Good morning Vietnam" en de grapjes die de omroeper maakte. Ik vroeg me de hele tijd af wat eraan zo grappig was. De humor van de Amerikanen is gewoon anders. Ook als ik een grapje om te gillen vind en het aan mijn man vertel, dan kijkt hij me soms aan als ik van een andere ster zou komen. Hij heeft wel ook een ander gevoel voor humor dan ik.

Nou ja, de mensen zijn verschillend - en dat is goed zo. Anders zou het vervelend worden.
Saylana
 

Re: Deutsche Witze - Duitse moppen

Ungelesener Beitragvon snel-nl » 03.03.2013, 13:00

Ik ken het filmpje en vind het leuk alhoewel het wel erg voorspelbaar is :-)
snel-nl
 

Re: Deutsche Witze - Duitse moppen

Ungelesener Beitragvon Gerard » 03.03.2013, 13:13

Haagsehans hat geschrieben:Het origineel is Engels, dus je zit er weer eens flink naast. :tu:


JIj dus ook, omdat deze thread "Deutsche Witze - Duitse moppen" heet B-)
Gerard
 

VorherigeNächste

Zurück zu Land und Leute - Het land en de mensen



cron